Brenntechnik

Von einer aromatischen Frucht zu einem himmlischen Edeldestillat

Der landläufige Ausspruch „Obstbrand ist nicht gleich Obstbrand“ trifft heute mehr zu den je. Entscheidend für die Qualität und den Charakter von Destillaten ist die Brenntechnik. Auf die sorgsame Beachtung althergebrachter Erfahrungen unter Verwendung modernster Brenntechnik wird bei uns sehr großen Wert gelegt. Im Folgenden erfahren Sie einige grundlegende technische Abläufe der Destillation:

Allgemein gesagt ist die Destillation ein Vorgang bei dem Dämpfe eines zum Sieden erhitzten Stoffes durch einen Kühler geleitet und dort kondensiert werden.

Eine Brennmaische besteht aus den verschiedenartigsten Stoffen. Nicht alle dieser Inhaltsstoffe sind flüchtig. Die Nichtflüchtigen verbleiben beim Brennen in der Brennblase, die flüchtigen Bestandteile verdampfen und gehen mit über in den Kühler.

Der Siedepunkt der flüchtigen Bestandteile –der Moment, an dem ein Stoff in den gasförmigen Zustand übergeht- ist von Frucht zu Frucht verschieden. Jeder Siedepunkt wird mit der entsprechenden Temperatur festgelegt.

Diese verschiedenen Stoffe werden mittels einer fraktionierten Destillation getrennt (Unterbrechung der Überdampfung). Das heißt, dass während des Brennvorgangs verschiedene Teile (Fraktionen) getrennt werden. Die einzelnen Fraktionen enthalten verschiedenste Inhaltsstoffe in verschiedenen Konzentrationen.

Man unterscheidet hier in:
- Vor-
- Mittel- und
- Nachlauf.

Vor- und Nachlauf werden für qualitativ hochwertige Destillate nicht genutzt. Im besonderen kommen diese zum Teil mit schädlichen oder aromabeeinflussenden Stoffen behafteten Fraktionen mit dem, für das Destillat verwendeten, Mittellauf gar nicht in Kontakt.

Die Trennung dieser Fraktionen erfolgt in unserer modernen Destillationsanlage
über ein automatisches Abtrenngerät (Vor-, Mittel- und Nachlauf.). Diesem Trennvorgang messen wir äußerste Bedeutung zu, um qualitativ hochwertige Destillate herzustellen. Nur die Beherrschung der modernen Technik unter Beachtung gewisser Regeln der Natur, welche sich dem Brenner nur durch lange Erfahrung erschließen, führen zu dem, was wir als unser Edeldestillat bezeichnen.

zurück zur Auswahl